Systemische Praxis in unterschiedlichen sozialen Kontexten – Systemische Beratung (DGSF)


Weiterbildungsrichtlinien des Bodensee-Institutss für die zweijährige Weiterbildung "Systemische Praxis in unterschiedlichen sozialen Kontexten – Systemische Beratung (DGSF)"

Lehrende:

  • Ulrike Preuß Ruf, Systemische Therapeutin/Familientherapeutin (DGSF)
  • Margit Löchte, Lehrende für Systemische Beratung (DGSF)
  • Prof. Dr. Wolf Ritscher, Lehrender für Systemische Beratung (DGSF)
  • Randolf Hummel, Systemischer Therapeut (SG)

 


Inhalte:

Die Weiterbildung „Systemische Praxis in unterschiedlichen sozialen Kontexten“  richtet sich an MitarbeiterInnen, die in sozialen Institutionen und Organisationen oder selbständig im psychosozialen Bereich tätig sind.
Die Inhalte orientieren sich an den einzelnen Arbeitskontexten der TeilnehmerInnen und deren besonderen Bedürfnissen und Fragestellungen.

Die Weiterbildung vermittelt aufbauend den Beginn, den Verlauf und den Abschluss eines systemischen Beratungsprozesses. Ausgehend von der theoretischen Grundlage des systemischen Denkens und Handelns werden zunächst die einzelnen Arbeitsfelder der TeilnehmerInnen betrachtet und reflektiert.

Neben der Vermittlung einer lösungs- und ressourcenorientierten Haltung werden Ansätze aus den Bereichen der Moderation sowie darstellende und kreative Methoden gelehrt, die für den Beratungsprozess wertvoll und hilfreich sind. Orientiert an dem jeweiligen Kontext werden individuelle Gestaltungsmöglichkeiten systemischer Prozesse entwickelt.

Über die Reflexion der eigenen Herkunft (Familienrekonstruktion) und einer intensiven persönlichen und beruflichen Auseinandersetzung wird die Entwicklung eines individuellen BeraterInnenprofils unterstützt.
Zudem sind in das Curriculum Supervisionsseminare integriert, um die Entwicklung der beraterischen Kompetenz während der gesamten Weiterbildung kontinuierlich zu begleiten.

Ziel der Weiterbildung ist es, dass sich die TeilnehmerInnen am Ende der Weiterbildung professionell und souverän in der Gestaltung systemischer Beratungs- und Arbeitsprozesse bewegen.

Aufbau:

Das Bodensee-Institut bietet die Weiterbildung „Systemische Praxis in unterschiedlichen sozialen Kontexten“ („Systemische Beratung“) gemäß den Zertifizierungsrichtlinien der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie e.V. (DGSF) an.
Die Weiterbildung ist curricular aufgebaut. Dabei ist ein Quereinstieg möglich. Die Regeldauer des Weiterbildungsganges beträgt ca. zwei Jahre, wobei die Bereiche Theorievermittlung mit praktischen Übungen, Supervision und Intervision sowie die Beratungspraxis in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander stehen. Sie erstreckt sich über 12 Dreitages-, einen Viertages- und einen Fünftagesblock.

Das Curriculum gliedert sich in fünf Bereiche:

1.    Theorie und Methodik (200 UE)
2.    Systemische Supervision (100 UE)
3.    Selbsterfahrung (100 UE)
4.    Systemische Beratungspraxis (70 UE*)
5.    Intervision/Peer-Gruppenarbeit (mind. 80 UE*)

*Diese Bereiche werden weitgehend selbständig bzw. in Eigenregie der Weiterbildungsgruppe erarbeitet und nachgewiesen.

 
Theorie und Methodik: (200 UE)
Siehe Inhalte der Weiterbildung.
Supervision: (100 UE)
Während der Supervisionsblöcke stellt jede TeilnehmerIn einen beraterischen Prozess vor. Dieser ist vorab schriftlich vorzubereiten. In die Supervision muss ein Audio- oder Videoausschnitt eingebracht werden oder es findet eine Live-Sitzung im Institut statt.
Selbsterfahrung: (100 UE)
Die Selbsterfahrung ist zum einen in die regulären Seminare integriert, zum anderen findet sie in einem viertägigen und einem fünftägigen Selbsterfahrungsblock statt. Bei dem fünftägigen Selbsterfahrungsblock ist die Übernachtung in einem auswärtigen Seminarhaus verpflichtend (einmalig anfallende, zusätzliche Kosten für Kost und Logis).
Intervision in der Peergruppe: (mind. 80 UE)
Die Intervisions-/Peergruppenarbeit wird in regionalen Kleingruppen organisiert, durchgeführt und entsprechend in schriftlicher Form nachgewiesen. Es findet eine intensive Auseinandersetzung mit Theorie und Methodik unter Einbezug der Reflexion der Fallpraxis der TeilnehmerInnen statt. Dies wird methodisch insbesondere in Rollenspielen geübt.
Beratungspraxis: (70 UE)
Die TeilnehmerInnen führen (bis spätestens zwei Jahre nach Beendigung der Weiterbildung) mindestens 70 Beratungseinheiten (1UE= 45 min.) durch. Die für die jeweilige Sitzung zentralen Prozesse und Interventionen müssen in Protokollen dokumentiert werden. Die TeilnehmerInnen weisen drei ausführlich dokumentierte, abgeschlossene beraterische Prozesse nach. Die TeilnehmerIn muss während der Zeit der Weiterbildung die Möglichkeit haben, in ihrem Arbeitsfeld oder anderswo beraterisch arbeiten zu können, damit Ihre Weiterbildung zertifiziert werden kann (Praxisbezug)!



 

Abschluss und Zertifikat:

Der Abschluss der Weiterbildung erfolgt über ein Kolloquium. Die TeilnehmerInnen erhalten bei erfolgreichem Abschluss ein Zertifikat des Bodensee-Instituts, dessen Curriculum durch die Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF) zertifiziert wurde. Danach kann das Zertifikat zur Anerkennung des Titels „Systemische BeraterIn (DGSF)“ bei der DGSF eingereicht werden.

Das ausführliche Curriculum erhalten Sie auf Anfrage

Eingangsvoraussetzungen:

Entweder
  • Hochschulabschluss (Diplom-, Bachelor-, Master und Staatsexamensabschlüsse aller Universitäten, Fachhochschulen und dualer Hochschulen) und psychosoziale Praxiserfahrungen
oder
  • qualifizierter Berufsabschluss im psychosozialen Bereich (mind. 3-jährige Berufsausbildung)
oder
  • qualifizierter Berufsabschluss (mind. 3-jährige Berufsausbildung) und mind. 3-jährige Berufstätigkeit im psychosozialen oder beraterischen Feld
oder
  • qualifizierter Berufsabschluss (mind. 2-jährige Berufsausbildung) und mind. 3-jährige Berufstätigkeit im psychosozialen oder beraterischen Feld und Abschluss einer anderen Weiterbildung im Spannungsfeld von Person, Rolle und Institution, Umfang mind. 100 UE
und
  • Möglichkeit zur Umsetzung systemischer Beratung (Praxisbezug)
Außerdem ist es notwendig, dass die Institutsleitung über psychische und körperliche Beeinträchtigungen der TeilnehmerIn vor Vertragsabschluss informiert wird.

Bewerbung:

Die Anmeldung erfolgt über das Anmeldeformular und eine schriftliche Bewerbung. Mit jeder TeilnehmerIn wird ein Vertrag über die berufliche Weiterbildung abgeschlossen. Dem Anmeldeformular legen Sie bitte folgende Bewerbungsunterlagen bei: Lichtbild, Lebenslauf, Abschlusszeugnis, bisherige Aus- und Weiterbildungen, derzeitige Tätigkeit (Praxisbezug), Ihre Ziele, die Sie mit der Weiterbildung erreichen möchten.

Kosten:


Die Weiterbildung kostet insgesamt 4.800 € (zzgl. Kost und Logis für den fünftägigen Selbsterfahrungsblock, s.o.) und kann in 24 monatlichen Raten à 200 € bezahlt werden. Die Kosten werden per Dauerauftrag beglichen.



 

Seminarort:


Die Weiterbildung findet in unseren Seminarräumen in der Radolfzeller Altstadt (Seestraße 17, 78315 Radolfzell) statt. Vier Etagen, die oberste mit Seesicht, bieten viel Platz für differenziertes Lernen und praktisches Arbeiten. Nur das Familienrekronstruktionsseminar wird auswärts in einem Seminarhaus durchgeführt. Hier ist die Übernachtung verpflichtend.

Hinweis:

Vorankündigung: Ab ca. Herbst 2017 werden wir am Bodensee-Institut die "Aufbauweiterbildung zur Systemischen TherapeutIn/FamilientherapeutIn (DGSF)" anbieten. Sie dauert ungefähr 1,5 Jahre und ist als Anschlussprogramm an die grundlegende Beratungsweiterbildung „Systemische Praxis in unterschiedlichen sozialen Kontexten - Systemische Beratung (DGSF)" konzipiert. Auf der Basis der bereits gewonnenen Qualifikationen vermittelt das Aufbauprogramm eine umfassende Vertiefung und Spezialisierung für die systemtherapeutische Arbeit. InteressentInnen aus unseren vergangenen und laufenden Beratungsweiterbildungen sowie anderer DGSF-Institute könne sich gerne vormerken lassen.

Beginn der nächsten Weiterbildung "Systemische Beratung (DGSF)":


  • 04. Juli 2016 (B. 2016)
  • 04. September 2017 (B. 2017)

Genauere Informationen zur Weiterbildung unter 07732-822216

Informationsveranstaltung zur Beratungsweiterbildung:


  • Donnerstag, 20. Oktober 2016 von 17.30 Uhr bis ca. 20.00 Uhr
  • Donnerstag, 01. Dezember 2016 von 17.30 Uhr bis ca. 20.00 Uhr
  • Donnerstag, 06. April 2016 von 17.30 Uhr bis ca. 20.00 Uhr
  • Donnerstag, 01. Juni 2016 von 17.30 Uhr bis ca. 20.00 Uhr
Ort: Seestraße 17 in 78315 Radolfzell (Seminarräume)